Kalender

Unterstützt von

Berichte

Generalversammlung 2012

Bericht der Generalversammlung vom 05.10.2012

Vorstand Michael Rist konnte zur 103. Generalversammlung zahlreiche Mitglieder begrüßen. Nach dem Totengedenken in dem an Ludwig Sommer gedacht wurde trug der Vorstand den Tätigkeitsbericht vor. Neben den vielen sportlichen Aktivitäten berichtete Vorstand Rist auch von der Renovierung des Feuerwehrhauses in Hellengerst, das durch die Mitglieder der Feuerwehr und Schützen in Eigenleistung vorgenommen wurde. Beim Marktfest in Buchenberg, welches vom Schützenverband Sonneck veranstaltet wurde haben die Engelwarzer Schützen zahlreiche Stunden vom Aufbau bis zum Abbau des Zeltes geleistet. Besonders hervorgehoben wurde auch der Einsatz der Schützendamen, die in Eigenregie Schürzen zu schwarzen Dirndeln genäht haben. Zum Abschluss des Tätigkeitsberichtes dankte Vorstand Rist den Jugendtrainern Bernhard Hipp und Michael Klaus, der Fahnenabordnung sowie allen die in irgendeiner Form für den Verein tätig waren. Das Protokoll der 102. Generalversammlung wurde von der Schriftführerin Manuela Pfaudler vorgetragen. Kassier Gerald Kristen konnte einen positiven Kassenbericht darstellen. Sportwart Martin Mößlang berichtete von den sportlichen Wettkämpfen im vergangenen Jahr. Sportlicher Höhepunkt war der Gewinn der Verbandsschützenkette durch Josef Mößlang sowie der Jubiläumsscheibe durch Frank Karg beim Verbandsschießen in Sibratshofen. Die Jugendschützin Carolin Mößlang hat im vergangenen Frühjahr bim SV. Weitnau-Gerholz das Schießen auf die laufende Scheibe begonnen. Nach einem Ausscheidungswettkampf in Leubas konnte Carolin Mößlang in der Gaumeisterschaft, schwäbischen Meisterschaft, bayerischen Meisterschaft sowie in der deutschen Meisterschaft einige sehr gute Platzierungen erreichen. Vorstand Rist überreichte 2 Urkunden von der Gaumeisterschaft und dankte Carolin Mößlang für Ihr Engagement. Im Tagesordnungspunkt Wünsche und Anträge gab Vorstand Rist die Termine für die kommende Saison bekannt (siehe Kalender). Im Januar ist ein Festabend geplant, in dem verdiente Mitglieder für Ihre 25-jährige, 40-Jährige und 50-jährige Mitgliedschaft geehrt werden. In der Vorstandschaft wurde beschlossen, dass die Fördermitglieder möglichst mit einer Anstecknadel, die mit dem Vereinswappen geziert ist erhalten sollen. Die Mitglieder, die ihr 50-jähriges Vereinsjubiläum feiern sollen einen Ehrenkrug erhalten, der ebenfalls mit dem Vereinswappen geziert ist. Vorstand Rist möchte möglichst im Herbst noch ein Vereinsfoto machen, dies muss jedoch kurzfristig nach Wetterlage organisiert werden. Weiterhin wird bekannt gegeben, dass eine neue Auswertsoftware angeschafft wurde und diese in der neuen Saison eingesetzt wird.

 

Nachdem keine weiteren Wortmeldungen anstanden beendete Vorstand Rist die Versammlung mit einem 3 fachen Schützen Heil.