Kalender

Unterstützt von

Berichte

Generalversammlung 2015

Die Generalversammlung vom 09.10.2015

 

Vorstand Michael Rist konnte zur 106. Generalversammlung zahlreiche Mitglieder begrüßen, ein besonderer Gruß galt dem Ehrenschützenmeister Xaver Rist, dem Ehrenmitglied Gustav Kaspar, der amtierenden Schützenkönigin Karin Rist sowie der Schützenjugend und der Vorstandschaft.  Nach dem Totengedenken in dem an alle verstorbenen Schützenkameraden gedacht wurde  trug der Vorstand den Tätigkeitsbericht vor. Neben den vielen sportlichen Aktivitäten berichtete Vorstand Rist auch von dem im November 2014 abgehaltenen VG-Schießen in Hellengerst, das von 156 Schützen besucht wurde. Der SV Engelwarz hat mit 49 Schützen am Stand ein Ausrufezeichen gesetzt. Ein besonderer Dank galt allen Helfern sowie den Spendern und denen die Spenden organisiert haben und so zu einem sehr schönen Gabentisch für die Festpreise beitrugen. Auch die Fahnenabordnung hatte einige Einsätze so z.B. begleiteten Sie den Kichenzug zum Veteranen- und Soldatenjahrtag in Hellengerst, den Fronleichnahmsumzug in Rechtis und die 90-Jahrfeier des Gau Allgäu in Dietmannsried bei dem auch die  Gaufahne nach Restaurierung wieder geweiht wurde. Ebenso führe die Fahnenabordnung  den Verein beim Kirchenzug zur Hochzeit von Thomas und Simone Felder und zur Hochzeit von Alexander und Caroline Martin an. Zum Abschluss des Tätigkeitsberichtes dankte Vorstand Rist den Jugendtrainern Bernhard Hipp und Michael Klaus, Max Helchenberg und Lukas Mößlang für die Organisation der Schützenstube, der Fahnenabordnung, den Schreibern sowie den Standaufsichten, den Stübleswirten sowie allen die in irgendeiner Form für den Verein tätig waren.

Das Protokoll der 105. Generalversammlung wurde von der stellvertretenden Schriftführerin Manuela Pfaudler vorgetragen. Kassier Gerald Kristen konnte einen positiven Kassenbericht darstellen. Sportwart Martin Mößlang berichtete von zahlreichen sportlichen Wettkämpfen im vergangenen Jahr.

Im Tagesordnungspunkt Wünsche und Anträge gab Vorstand Rist die Termine für die kommende Saison bekannt (siehe Kalender). Ab der neuen Saison wird das Auflagebockscheißen ab 56 Jahre angeboten, hier erfolgt die Angleichung an die Sportordnung, da nun auch beim Verbandschießen die Regelung angewandt wird. Die Einteilung erfolgt in 2 Klassen, Klasse A: 56-65 Jahre, Klasse B: über 66 Jahre. In beiden Klassen wird jeweils ein Vereinsmeister ermittelt. Gleichzeitig wird gemäß Sportordnung das Auflagebock-Blattl mit 1,5 multipliziert. Für die Damen wird ab sofort am 1. Freitag im Monat ein „Damentag“ eingeführt. Um mit der Jugend ein ordentliches Training abhalten zu können ist es wichtig, dass zu Beginn des Trainings alle da sind. An die Jugend wurde die Bitte ausgesprochen, dies möglichst einzuhalten. Ab der neuen Saison steht ein neues Gewehr für Links- und Rechtsschützen zur Verfügung. Die Schießstandabnahme hat die Notwendigkeit von kleineren Änderungen ergeben, die in den kommenden Wochen erledigt werden.  Im Jahr 2016 wird auf einen Faschingsball in gewohnter Form verzichtet, dafür wird im Feuerwehrhaus ein gemeinsames Feuerwehr- und Schützenkränzchen abgehalten. Aus der Versammlung wurde angeregt wieder einen Wandertag zu organisieren.

Nachdem keine weiteren Wortmeldungen anstanden beendete Vorstand Rist die Versammlung mit einem 3 fachen Schützen Heil.